Samstag, 26. September 2009

Plus Size!

























Warum nehmen Designer dünne Models für ihre Mode? Weil die Kleider an ihnen besser aussehen, es passt besser und hängt mehr. Nicht so wie bei etwas Dickeren, wo es doch spannt. Das ist die Meinung von vielen Designern.

Und ich kann mich nicht davon freisprechen, dass ich dünne Models auch gerne sehe.
Bei Mark Fast liefen nun diese Models über den Laufsteg und ich muss sagen, dass ich es gut finde.
Dünne Models haben etwas kindliches und asexuelles an sich, doch diese finde ich sehr erotisch. Gerade weil sie diese engen und kurzen Kleider tragen.

Auch Crystal Renn unterlag einmal dem Magerwahn. Nun ist sie eines der beliebtesten und meist gebuchtesten Plus-Size-Models. Sie war auf vielen Covern und arbeitet für viele Kampagnen, so auch für Mango.

Kommentare:

Irène hat gesagt…

Ich finde es eine gute Sache, aber besonders schön finde ich die Kleidung nicht!

Nathalie hat gesagt…

I saw the pictures of the plus size models on style.com (i think) and i've to say that...it was really time to make them go on a catwalk! Anyways...I would prefer call thme more "normal" size instead of plus size.
PS, have a nice week-end!
xoxo

Chérie hat gesagt…

ich finde crystal renn so so sooo wunderschön! endlich ist mal schluss mit diesem hungern als einzige chance auf den catwalk!

Lali hat gesagt…

..meiner Meinung nach werden diese Frauen, die einen "normalen" Körper haben,aber total unvorteilhaft dargestellt, da niemand solche Sachen, die spannen oder einschneiden unter durchsichtigen Kleidern tragen würde. Dankeschön, dass in diesem Fall ein normaler Körper wirklich wie zu fett dargestellt wird. Ich finde dünne Models auf den Laufstegen auch schön, aber genausogut können Frauen mit etwas mehr Fleisch auf den Rippen Trends vorstellen. Nur nicht auf diese absolut unvorteilhafte Art.

Jenny hat gesagt…

I thought it was amazing that Mark Fast decided to use plus models - they looked absolutely beautiful!

Stephanie hat gesagt…

Chrystl Renn ist jetzt viel schöner. Es ist auch völlig absurd, dass die ganzen Hungerhacken auf den Bildern dicker gemacht werden, da man sonst zu viele Knochen sieht und sie meistens keine Brust haben. Dann könnte mann doch gleich normalgewichtige Models nehmen.

Alina hat gesagt…

hey danke für dein kommentar=)

kannst du mir vielleicht sagen worein man die couter kopieren muss?du hast ja auch einen.ich weiß ne dumme frage^^

grüße alina von influence

Alina hat gesagt…

ah super es hat geklappt=)
dankeschööön!

Dotti hat gesagt…

Ich find's dufte. Bis auf die Klamotte. Die steht wohl niemandem: weder dünndünn noch dünn noch normal.

P.S. Das Miezchen hätte ich mitnehmen können. Aber im Moment hätte ich einfach viel zu wenig Zeit für es. Das wäre unfair.

Emily hat gesagt…

Es gibt für jede Figur die passende Kleidung. Ich denke auch, dass Models aller Größen zu sehen sein sollten.
Unpassend finde ich nur, wenn z.B. ein Plus-Size-Model ein hautenges Schlauchkleid trägt und dann aussieht wie eine Presswurst. Dann ist es klar, wenn alle schreien "Oh, nein, zu dick!" Sind sie ja nicht, nur unpassend gekleidet.